Donnerstag 
18.00 Uhr -22.00 Uhr
 
Samstag
Unterordnung / Fährte -

    17.00 Uhr - 22.00 Uhr

 

wenn Schutzdienst -

ab 12.00 Uhr

Donnerstag:

Sommer:

ab 18.00 Uhr

BH / BGH / IGP

Anfänger - Basis - Fortgeschrittene

 

Winter:

Ab Beginn der Winterzeit, je nach Witterung, KEIN Übungsbetrieb!

 

Samstag:

ab 17.00 Uhr

BH / BGH / IGP

Anfänger - Basis - Fortgeschrittene

 

Fährtentraining 

nach Abspache!

 

Schutzdiensttraining

nach Absprache!

 

Änderungen sind den Übungswarten vorbehalten und werden bekannt gegeben!


Das Wetter in Waldmünchen

Besucher seit Mai 2011


Stempelfactory.de
Schäferhundeverein - OG Waldmünchen * seit 1967
Schäferhundeverein - OG Waldmünchen* seit 1967

Unvergessen...

...sind unsere geliebten Vierbeiner, die nur schon vorangegangen sind...

Leo

wieder ist ein Engel mehr im Himmel...

(+ 2014)

 

Viel zu früh gingst du mit deinen 1 1/2 Jahren.

Das Auto war zu schnell und du hast es einfach nicht gesehen...

Run free lieber, guter Freund...wir werden dich nie vergessen.

Chico

(+ 2015)

 

mit 4 1/2 Jahren durch eine Magendrehung viel zu früh aus dem Leben gerissen

 

Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich,
die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben
in ihrem viel zu kurzem Leben.
Sie wachen über uns im Leben,
Sie wachen über uns auf Erden
und auch wenn sie wieder Englein werden.

Tyson

( + 2017)

 

Im Dezember wäre er 2 Jahre geworden.

 

 

Auch wenn ich schon gegangen bin,
seh´ ich gern zur Erde hin.
Ich bin ein Stern am Himmelszelt,
in einer schönen Wunderwelt.
In einer klaren Schnuppennacht,
in einer wundervollen Pracht,
werde ich als Schnuppe schweifen,
über das Himmelszelt hinstreifen.
Ich falle dann in Deinen Schoß,
Deine Liebe war so groß.

Eila

( + 2017)

Brief aus dem Regenbogenland

Du warst bei mir bis zum Ende.
Und auch nachdem ich schon gegangen war,
hast du mich noch eine Weile gehalten.
Ich sah dich weinen.
Ich würde dir so gerne sagen, dass ich alles verstanden habe.
Du hast diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt.
Und sie war weise.
Es war zwar noch nicht Zeit für mich zu gehen, aber meine Krankheit war zu schwer und die Schmerzen waren zu groß.
Ich danke dir für dein Verständnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen.
Aber die, die nach mir kommen, brauchen die Liebe und Zuneigung so, wie ich sie hatte.
Du denkst immer an mich.
Das sind Momente, wo du so unendlich traurig bist.
Bitte, denk nicht voller Trauer zurück.
Denke nur daran wie glücklich wir waren.
Und wenn die nächsten Wegbegleiter dich für immer verlassen müssen, dann werde ich an der Regenbogenbrücke auf sie warten.
Ich werde ihnen danken, dass auch sie dich glücklich machten.
Und ich werde auf sie aufpassen - für Dich!
Ich danke dir dafür,
dass Du mich liebst,
Du für mich gesorgt hast
und Du den Mut hattest
mich mit Würde gehen zu lassen.

Aimee

( + 2018 )

Nun bist du die Sonne, die für uns scheint,
Und du bist der Regen, der mit uns weint
Du bist der Donner, der mit uns grollt
Und bitte, sei auch der Blitz, den niemand wollt'

Du bist der Eiskristall, der warnt und blinkt.
Und auch die weiße Wolke, die von oben winkt
Du bist der lachende Stern, der über uns wacht
Sowie der zwitschernde Vogel, der uns Hoffnung macht.
Noch stehen wir ganz traurig da
Doch wissen wir, du bist nicht fort - du bleibst ganz nah.
In einer besseren Welt am Ende des bunt schillernden Regenbogens
genau dort werden wir uns wiedersehen!

Cera vom Ebelsberg
06.12.2006-22.03.2022
 
Mein Herzensmädchen- beste Freundin-Seelenhund...die Zeit scheint still zu stehen. (Zitat)

 

Du warst bei mir in meinen Träumen

die Blätter fallen von den Bäumen

Für kurze Zeit berührte uns das wahre Licht
hell erleuchtet war's und klar die Sicht

Ich fühlte Deine Liebe, Wärme und das wahre Glück
vielleicht das Paradies, gar nur ein kleines Stück

Du gabst mir mehr, als ich je vermochte, so stark, was uns verband ich hielt Dich fest in meinen Armen, als Du, dein Licht entschwand

Unerwartet schnell und doch auf leisen Sohlen
uns'rer Sehnsuchts Traum ward uns gestohlen

Der Schmerz durchströmt mich voller Macht
wie die Lawine, die zu Tale kracht

Getrenntes Band, wie durch die Schere
gesellt zum Schmerz sich noch die Leere

So fühl' ich mich nun wie ein kleines Kind
Einsamkeit und Schmerz ist wie ein kalter Wind

Traurig glitzernd glänzen nun die Tränen
die Hoffnung fällt wie Blätter von den Bäumen

Mir bleibt nur dein Bild und die Erinnerung
auf meinen Wegen durch die Dämmerung

Wenn ich dran denk', wie's war, als ich Dich hielt in meinen Armen
ein letzter Blick von Dir, oh mein Gedanke, hab doch mit mir Erbarmen

Ich fühl Deine Wärme immer noch um mich herum
und immer wieder frag' ich mich: warum?

und all die Tränen, die doch keiner sieht
ich begreife nicht, was hier geschieht

Du warst bei mir in meinen Träumen
die Blätter fallen von den Bäumen

Wie beim gefällten Baum im Morgenrot
ist er, den ich so liebte, nunmehr tot

Auch wenn ich manchmal Falsches tat, oder auch mal zornig war
ich liebe und vermisse Dich, Du warst einfach wunderbar

In meinen Träumen rennst Du wie der Wind
Du warst schon wie mein eig'nes Kind

Du bist bei mir in meinen schönsten Träumen
dort sitzen wir beisammen bei den großen Bäumen

Für kurze Zeit berührt uns dann das wahre Licht
wahre Freundschaft, hell und klar die Sicht.

(Von Willi Jussen)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright 1967-2021 SV OG Waldmünchen
Alle Rechte vorbehalten. Stand: Mai 2022

Anrufen

E-Mail

Anfahrt